Vereinschronik
2019 
 2018Die Jodlerreise führte in den Schwarzwald
Am Jodlerfest in Schötz bekamen wir für unser Wettlid "E Hand voll Heimatärde die Note sehr Gut
Der Jodlerbabend wurde mit verschiedenen Gastformatiunen umrahmt
Am 7. April durften wir als Gastformation am Musikabend der MG Uerkheim mitwirken
An der GV wurde Robert Burri nach 18. Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Benno Vonesch wird als Neuer Kassier gewält, Anton Hodel verläst nach 41. Jahren den Jodlerklub

2017Der Jodlerabend wurde mit einem Singspiel durchgeführt
Am Eid. Jodlerfest in Brig, bekamen wir mit dem Wettlied "Bärg-Erinnerig"  die Note sehr Gut
Der Jodlerklub macht eine drei-tägige Jodlerreise in die Steiermark
2016 Ueli Röthlin wird neu Präsident
Franz Stadelmann wird Ehrenpräsident
Der Jodlerabend wurde mit einem Singspiel durchgeführt
Am Jodlerfest in Rothrist, bekamen wir für unser Wettlied," Im Buechewald " die Note sehr Gut
2015 Der Jodlerabend wurde mit einem Singspiel durchgeführt
Jodlerfest Sarnen, mit dem Wettlied "Senneglück" erreichten wir die Note sehr Gut
2014Der Jodlerabend wurde mit einem Singspiel durchgeführt
Claudia Aregger übergibt die musikalische Leitung an Judith Weingartner

2013 Der Jodelklub Heimelig amtet als Trägerverein des ZSJV- Jodlerfestes und feiert sein 50-Jahrjubiläum.
2012 Der Festvertrag wird unterschrieben.
2011 Zuschlag an der Delegiertenversammlung des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes an Reiden zur Durchführung des Jodlerfestes 2013.
2010 In Langnau wird erfolgreich erstmals ein Frühlingskonzert und in Richenthal ein Adventskonzert abgehalten.
2009 Positive Rückmeldung der Gemeindebehörde zur Idee "Zentralschweizerisches Jodelfest 2013" in Reiden.
2008 Claudia Aregger übernimmt die musikalische Leitung.
2007 Die Vereinsstatuen werden aktualisiert und angepasst.
2006 Josef Regli übernimmt interimistisch die Leitung der zurückgetretenen Dirigentin Hedy Mösch.
2005 Hermann Schöpfer wird zum Ehrenpräsidenten gekürt.
2004 Franz Stadelmann wird neuer Präsident.
2003 Der JK feiert sein 40 jähriges Bestehen mit einem grossen Jubiläummsfest.
2002  Riesenerfolg für den JK Heimelig am Eidg. Jodlerfest in Fribourg. Alle vier Formationen (Klub, Terzett, Duett, Einzel) erreichen die Note "sehr gut".

Bei der Fernseh-Direktübertragung vom Eidg. Hornusser fest in Langnau singt der JK Heimelig das Lied "Ledig" vor nationalem Publikum.

1999  Am 100-Jahrjubiläum der Musikgesellschaft Reiden singt der JK Heimelig verkleidet als Swissair-Crew.
1997  Hedy Mösch übernimmt die musikalische Leitung des Jodlerklubs von Ernst Steffen.
1995  Mit der Jodlerin Erna König wird die Tradition des Männerklubs gebrochen. Kurze Zeit darauf wird Hedy Mösch als zweite Frau in den Verein aufgenommen.
1994  Nach über 30-jähriger Tätigkeit übergibt Heinz Willisegger den Dirigentenstab an Ernst Steffen. Heinz Willisegger wird als Ehrendirigent schweren Herzens verabschiedet.
1993  Während einer 3-tägigen Jodlerreise tritt der JK Heimelig beim befreundeten Gesangsverein "Liederkranz 1843" in Markt-Erlbach (bei Nürnberg) an dessen Konzert auf.
1992  Zum 30-jährigen Bestehen und zu Ehren des langjährigen Dirigenten und Komponisten Heinz Willisegger führt der JK ein Jubiläumskonzert durch.
1989  Der Verein, sowie einige Mitglieder werden an der Delegiertenversammlung des ZSJV als Ehrenmitglied (25 Jahre) gefeiert. Der Verein nimmt teil am Zentralschweizerischen in Dagmersellen mit dem Festwagen (Kommende).
1987  Die Reider Jodler feiern ihr 25-jähriges Jubiläum mit einem grossen Fest auf der Häfligermatte mit über 1300 Mitwirkenden und einem grossen Festumzug durch Reiden mit dem Motto "Gsunds Volk".
1985  In langer Fronarbeit wird ein Festwagen mit der "Kommende" gebaut. Der JK nimmt damit an den Festumzügen der Jodlerfeste in Sursee und Zofingen teil.
1983 Der JK feiert sein 20-jähriges Bestehen. Zusammen wird das Festspiel "Härz freu di" aufgeführt. Die Jodler erhalten eine neue Tracht.
1982  Doppelfest mit der Musikgesellschaft Reiden.
1981 Erste Schallplattenaufnahmen unter dem Titel "Härz freu di".
1978  Teilnahme an einem Volksfest im Elsass, der Gesang der Reider Jodler wird vom französischen Radio live übertragen.
1977  Der JK wird 15-jährig und nimmt am Umzug des Zentralschweizerischen Jodlerfestes mit einem Blumenwagen teil.
1975  Der Komponist Paul Müller-Egger wird 90 Jahre alt. Zu seinen Ehren widmet der JK Heimelig seine Konzerte.
1972  Durchführung Oktoberfest Reiden
1971  Erste Teilnahme am Fasnachtsumzug, Motto: "Frauen- stimmrecht". Der JK Heimelig nimmt erstmals an einem Eidgenössischen teil und erreicht mit dem Lied "Kuhreihen" ein "sehr gut".
1970  Die Reider Jodler erreichen in Buochs mit dem Lied "Mis Edelwyss" erstmals die Note "sehr gut".
1968  Erster Auslandauftritt zusammen mit der Musikgesellschaft Reiden in Heilbronn.
Sommer 1966  Der Jodlerklub nimmt erstmals an einem Jodlerfest teil, am Zentral schweizerischen Jodlerfest in Horw erreicht er mit dem Lied "Alpemorge" die Note "gut".
Mai 1964  Erstes Konzert mit Theater im Sonnensaal Reiden.
März 1964 Der Verein wird in den Schweizerischen Jodlerverband (SJV) aufgenommen.
Februar 1964 Der Verein wird in den Zentralschweizerischen Jodlerverband (ZSJV) aufgenommen.
Juli 1963 An der ausserordentliche Versammlung werden die Vereinsstatuten geschaffen und der Verein wird "Jodlerklub Heimelig Reiden" getauft. Gleichzeitig wird Heinz Willisegger neuer Dirigent.
Januar 1963 1. Generalversammlung im Hotel Schwanen, Reiden. Gründungsmitglieder: Alois Birrer, Fritz Bucher, Werner Gross, Walter Ineichen, Josef Hunkeler, Werner Kumschick, Albert Kull (noch aktiv), Robert Meier, Hans Nietlisbach, Fritz Wagner, Hans Egli, Fritz Walter, Josef Bättig. Dirigent: Walter Ineichen
Herbst 1962 Einige gesangsfreudige Männer entschliessen sich einen Jodlerklub zu gründen.
1962                         "Geburt"

Erstellt mit Mozello - der schnellste Weg zu einer hochwertigen Website.

 .